•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 

Pflegetipps

Pflegetipps im Mai 2019

Start in die Sommersaison für den blühende Garten, Balkonien und/oder Terrasse...endlich geht es hinaus! 

  •  Anfang Mai ist die Auswahl an Balkonpflanzen überwältigend. Besondere Sorten am besten jetzt schon kaufen und geschützt aufstellen!

 

  • Umtopfen

Jetzt bekommen Topf- und Kübelpflanzen größere Pflanzgefäße und neue Substarte. Wählen Sie den neuen Topf nur 1 bis 2 Nummern größer als den alten. Das fördert die Wurzelgesundheit und das Blühen. Bei großen Kübelpflanzen können Sie den Wurzelballen auch etwas verkleinern, damit im alten Topf Raum für frische Erde entsteht.

Die Nährstoffe der frischen Substrate reichen ca 4-6 Wochen, d.h. erst nach dieser Zeit geben Sie eine Düngung.

  • Kübelpflanzen

Die härtesten Kübelpflanzen, wie Lorbeerbaum, Feige, Granatapfel, Hanfpalme & Co durften nach kalter Überwinterung bereits ab März/ April wieder nach draußen. 

Nun folgen die Citrus-Arten, Myrten, Bleiwurz, Fuchsien, Jasmin und viele andere. Besonders wärmeliebende Tropenpflanzen, wie Hibiskus, Prinzessinnenblume (Tibouchina) oder Zierbanane bitte erst nach den Eisheiligen Mitte Mai ausräumen.

Doch Vorsicht: Ganz gleich, wie hell das Winterquartier war, die Blätter sind intensive UV- Strahlung nicht mehr gewöhnt und holen sich einen Sonnenbrand! Daher erst einmal etwas absonnig stellen.

Die überwinterten Kübelpflanzen werden anfangs mit leicht Stickstoff betonten Dünger versorgt, der das Trieb- und Blattwachstum fördert. Ab Ende Mai Kalium- und Phosphor betonte Dünger geben für reiches Blütenwachstum.

 

  • Blütenstände abschneiden

Verblühte Fliederspitzen direkt nach der Blüte bis über zwei kräftigen Seitenknospen zurück schneiden.

Nach der Blüte Forsythien auslichten. Entfernen Sie die ältesten Triebe mit einer Astschere am Boden. So verjüngen Sie Ihren Strauch und unterstützen eine stärkere Blütenbildung.

 

  • Kleine Buxushecken schneiden

Im Mai wird auch der frische Austrieb zum 1. Mal eingekürzt. Nach dem Schnitt, den Sie am besten an einem bedeckten Tag durchgeführt haben, werden die Pflanzen mit Kompost oder Org. Dünger versorgt, um den Austrieb zu fördern.

 

  • Rasen

Jetzt ist Zeit, neuen Rasen einzusäen oder Rollrasen zu verlegen. Aber auch der 1. Schnitt und das Entfernen von Wurzelfilz ist ab Ende April günstig. Damit der Rasen gut durchtreibt, streuen Sie org- mineralischen Dünger nach Packungsanweisung aus. Den Rasen regelmäßig mähen, dabei Blumenzwiebelnester so lange aussparen, bis ihr Laub eingezogen ist.

Ein Problem bei schweren Böden sind Staunässe durch Bodenverdichtungen. Um die Bodenoberfläche grobporiger und durchlässiger zu machen, den Rasen jährlich mit gewaschenen, kalkarmen Sand (ca 5l/m²) bestreuen. Guter Zeitpunkt ist nach dem Vertikutieren.

 

  • Teiche bepflanzen

Mitte/Ende Mai hat sich das Wasser im Gartenteich genug erwärmt, so dass Seerosen und andere Wasserpflanzen schnell einwachsen.

 

  • Guter Start für Sommerknollen als Staudenpartner

Jetzt kommen Dahlien, Gladiolen und Indisches Blumenrohr ins Beet. Respektieren Sie jedoch die Eisheiligen! Warten Sie bei wertvollen Pflanzen bis Ende Mai!

Die Knollen so tief setzen, dass sie nur wenige Zentimeter mit Erde bedeckt sind.

Achtung: Schneckenfraß- Gefahr! 

Damit sie weniger gefährdet sind, lieber im Topf vorziehen bis die Triebe gut Kniehöhe erreicht haben.